Home
logo
Englisch Deutsch Französisch
Sprache
William Shakespeare

Zitat von William Shakespeare - Denn an sich ist nichts weder...


Biografie - William Shakespeare:

Englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler.
Geboren: 1564 - gestorben: 1616
Zeitspanne:
17. Jahrhundert
16. Jahrhundert
Geburtsort: Großbritannien
Großbritannien

Denn an sich ist nichts weder gut noch schlimm; das Denken macht es erst dazu.



Anmerkung 

Anmerkung




Shakespeare auch in deutschen Dialekten...


Guad oda schlecht gibt's ned, s kimmt drauf oa, wos du draus machst.
Lisa Frank-Ravel, Hans Jürgen Heringer - Shakespeare af Boarisch


Nix es för sich schlääch ov god. Mer denken et uns müngchesmoß.
Alice Herwegen, Hans Jürgen Heringer - Shakespeare op Kölsch


Es gibd weda dos was fedzd noch dos was mau is, aworr wenn eena sisch 'ne Bärne machn duhd, dann wärd’s so.
Andreas Bülow, Hans Jürgen Heringer - Shakespeare uff Säggssch


Iggs isch vo selber guad odr schlechd, erscht wennschd afängsch dribr nach zum dengka wirds's.
Bruno Strecker, Hans Jürgen Heringer - Shakespeare uff Schwäbisch



Quelle: Die Tragödie von Hamlet, Prinz von Dänemark



Übersetzung

Übersetzung

(Englisch, Französisch)



Englisch
For there is nothing either good or bad, but thinking makes it so.

Französisch
Car rien n'est en soi bon ou mauvais, la pensée le rend tel.




Siehe auch 

Siehe auch...



Halte es also nicht für notwendig, daß das Nichtschöne häßlich und das Nichtgute schlecht und böse sein müsse.

Was aus Liebe getan wird, geschieht immer Jenseits von Gut und Böse.

Wahr und falsch sind Attribute der Sprache, nicht von Dingen. Und wo es keine Sprache gibt, da gibt es weder Wahrheit noch Falschheit.

Der Mensch ist weder gut noch böse, sondern wird mit Instinkten und Fähigkeiten geboren.

Habe keine zu künstliche Idee vom Menschen, sondern urteile natürlich von ihm, halt ihn weder für zu gut noch zu böse.




Zitate zum Thema: Denken


Zitate

Zitate zum Thema: Denken


Ein Mensch, der die ganze Zeit denkt, hat außer Gedanken nichts, worüber er nachdenken könnte; er verliert also den Kontakt zur Realität und lebt in einer Welt der Illusionen.





Wer wenig denkt, der irrt viel.





Der Mensch ist nur ein Schilfrohr, das schwächste der Natur, aber er ist ein denkendes Schilfrohr.





Glück ist, wenn das, was du denkst, was du sagst und was du tust, in Harmonie ist.





Ich denke, also bin ich.





Viel Denken, nicht viel Wissen ist zu pflegen.











Zitate zum Thema: Gut


Zitate

Zitate zum Thema: Gut


Warte nicht, perfekt zu sein, um etwas Gutes zu beginnen.





Wo alles gut ist, gibt es nichts Ungerechtes. Gerechtigkeit ist von der Güte untrennbar.





Das Bessere ist der Feind des Guten.





Der gewöhnliche Vorwand jener, die die andern unglücklich machen, ist, dass sie ihr Bestes wollen.





Freundschaft vermehrt das Gute und verteilt das Schlimme.





Denn es ist nicht genug, einen guten Kopf zu haben; die Hauptsache ist, ihn richtig anzuwenden.











Zitate zum Thema: Böse


Zitate

Zitate zum Thema: Böse


Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.





Eine der schwersten und wichtigsten Künste ist, das Böse zu verlernen.





Das Böse in der Welt rührt fast immer von der Unwissenheit her, und der gute Wille kann so viel Schaden anrichten wie die Bosheit, wenn er nicht aufgeklärt ist.





Antisthenes pflegte zu sagen, dass die schwierigste Wissenschaft sei, das Böse zu verlernen.





Unwissenheit ist die Mutter aller Übel.





Es würde viel weniger Böses auf Erden getan, wenn das Böse niemals im Namen des Guten getan werden könnte.











Zitate

William Shakespeare hat auch gesagt...


Sein oder Nichtsein, das ist hier die Frage.





Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, Horatio, von denen sich eure Schulweisheit nichts träumen läßt.





Laß mich sein, was ich bin, und such mich nicht zu ändern.





Das, was wir eine Rose nennen, würde bei jedem anderen Namen genauso süß duften.





Begegnen wir der Zeit, wie sie uns sucht.





Unser Körper ist unser Garten, und unser Wille der Gärtner.












info   Ein Zitat ist ein Text, welcher aus seinem Zusammenhang gerissen wurde. Um das Zitat besser zu lesen und zu verstehen, ist es daher notwendig, es in das Werk und die Gedanken des Autors, sowie in ihren historischen, geographischen oder philosophischen Zusammenhang einzuordnen. Ein Zitat drückt die Ansichten des Autors aus und spiegelt nicht die Meinung von Buboquote.com wider.


info   Bildangabe:  Titel, Autor, Lizenz und Quelle der Originaldatei auf Wikipedia. Modifikationen: Es wurden Änderungen an dem Originalbild vorgenommen (Zuschneiden, Größenänderung, Umbenennung und Farbwechsel).



logo

 Abonnieren Sie die 'Zitat des Tages' Email

Lassen Sie sich inspirieren mit dem Zitat des Tages von Buboquote. Melden Sie sich an und erhalten Sie täglich ein Zitat per email. Es ist Kostenlos, spam-frei und Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Abonnieren Sie die 'Zitat des Tages' Email