Home
logo
Englisch Deutsch Französisch
Sprache
Albert Camus

Die besten Zitate, Aphorismen und Sprüche von: Albert Camus

Biografie : Französischer Schriftsteller und Philosoph. Nobelpreis für Literatur (1957).
Geboren: 1913 - gestorben: 1960
Zeitspanne:
20. Jahrhundert
Geburtsort: Algerien
Algerien
Alle Filter löschen

Albert Camus - Zitate





Das Bedürfnis, recht zu haben, ist das Kennzeichen eines gewöhnlichen Geistes.
Albert Camus - Carnets  



Das Bedürfnis, recht zu haben, ist das Kennzeichen eines gewöhnlichen Geistes.




Mitten im Winter habe ich erfahren, dass es in mir einen unbesiegbaren Sommer gibt.
Albert Camus - Heimkehr nach Tipasa  



Mitten im Winter habe ich erfahren, dass es in mir einen unbesiegbaren Sommer gibt.

Bildangabe  Hintergrundfoto von Cristina Gottardi auf Unsplash





Die Größe des Menschen liegt in seiner Entscheidung, stärker zu sein als das, was ihn bestimmt.
Albert Camus - Chroniques  



Die Größe des Menschen liegt in seiner Entscheidung, stärker zu sein als das, was ihn bestimmt.




Das Böse in der Welt rührt fast immer von der Unwissenheit her, und der gute Wille kann so viel Schaden anrichten wie die Bosheit, wenn er nicht aufgeklärt ist.
Albert Camus - Die Pest  






Die Freiheit besteht in erster Linie nicht aus Privilegien, sondern aus Pflichten.
Albert Camus  






Das Absurde ist die erhellte Vernunft, die ihre Grenzen feststellt.
Albert Camus - Der Mythos des Sisyphos  






Ich revoltiere, also bin ich.
Albert Camus - Heimkehr nach Tipasa  






Ich kenne nur eine einzige Pflicht und das ist die Pflicht zu lieben.
Albert Camus - Carnets  






Die wahren Künstler betrachten nichts mit Verachtung; sie fühlen sich verpflichtet, zu verstehen, nicht zu richten.
Albert Camus - Nobelpreisrede, 10. Dezember 1957  






Älter werden bedeutet, von Leidenschaft auf Mitgefühl überzuwechseln.
Albert Camus - Carnets  






Nur braucht es, um glücklich zu sein, Zeit. Sehr viel Zeit. Auch Glücklichsein erfordert viel Geduld.
Albert Camus  






Schaffen heißt – zweimal leben.
Albert Camus - Der Mythos des Sisyphos  






Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen.
Albert Camus - Der Mythos des Sisyphos  






Verstehen heißt vor allem vereinen.
Albert Camus - Der Mythos des Sisyphos  






Der Mensch ist das einzige Geschöpf, das sich dagegen sträubt, das zu sein, was es ist.
Albert Camus - Der Mensch in der Revolte  






Charme ist die Kunst, als Antwort ein Ja zu bekommen, ohne etwas gefragt zu haben.
Albert Camus - Der Fall  






Du wirst nie glücklich werden, wenn Du weiter danach forschst, woraus das Glück besteht. Du wirst niemals Leben, wenn Du nach dem Sinn des Lebens suchst.
Albert Camus  






Die wahre Großzügigkeit der Zukunft gegenüber besteht darin, in der Gegenwart alles zu geben.
Albert Camus  






Doch was ist Glück, wenn nicht die einfache Harmonie zwischen einem Menschen und dem Leben, das er führt?
Albert Camus  






Er erkannte in sich jene Fähigkeit zu vergessen, die nur dem Kind, dem Genie und dem Unschuldigen zu eigen ist. Unschuldig, überwältigt von Freude, begriff er endlich, daß er für das Glück geschaffen war.
Albert Camus  






Alles was die Kultur erniedrigt, verkürzt den Weg zu Knechtschaft.
Albert Camus  






Das Absurde entsteht aus diesem Zusammenstoß zwischen dem Ruf des Menschen und dem vernunftlosen Schweigen der Welt.
Albert Camus - Der Mythos des Sisyphos  






Nur die Wahrheit kann der Ungerechtigkeit entgegentreten. Wahrheit oder Liebe.
Albert Camus  






Es ist keine Schande, das Glück vorzuziehen.
Albert Camus - Die Pest  



Es ist keine Schande, das Glück vorzuziehen.




Denn der Weg ist in Wahrheit nicht so wichtig, der Wille, ans Ziel zu kommen, erreicht alles.
Albert Camus - Der Mythos des Sisyphos  






Ein Schicksal ist keine Strafe.
Albert Camus - Der Mythos des Sisyphos  






Warten Sie nicht auf das Jüngste Gericht: es findet alle Tage statt.
Albert Camus - Der Fall  






Wie große Kunstwerke bedeuten tiefe Gefühle immer mehr, als ihnen bewusst ist.
Albert Camus - Der Mythos des Sisyphos  






Der Herbst ist ein zweiter Frühling, in dem jedes Blatt eine Blume ist.
Albert Camus  



Der Herbst ist ein zweiter Frühling, in dem jedes Blatt eine Blume ist.




Jede Leistung macht einen zum Sklaven. Sie verpflichtet zu einer noch größeren Leistung.
Albert Camus - Carnets  










Tag

Filtern nach Tag




Quelle

Filtern nach Quellen




Einige Zitate von Albert Camus auf englisch oder auf französisch sind verfügbar.

Klicken Sie auf das Übersetzung-Symbol.