Home
logo
Englisch Deutsch Französisch
Sprache
Leonardo da Vinci

Zitat von Leonardo da Vinci - Bei einem Fluss ist das Wasser...


Biografie - Leonardo da Vinci:

Italienischer Maler, Bildhauer, Architekt, Anatom, Mechaniker, Ingenieur und Naturphilosoph.
Geboren: 1452 - gestorben: 1519
Zeitspanne:
16. Jahrhundert
15. Jahrhundert
Geburtsort: Italien
Italien

Bei einem Fluss ist das Wasser, das man berührt, das letzte von dem, was vorübergeströmt ist, und das erste von dem, was kommt. So ist es auch mit der Gegenwart.



Bei einem Fluss ist das Wasser, das man berührt, das letzte von dem, was vorübergeströmt ist, und das erste von dem, was kommt. So ist es auch mit der Gegenwart.

info  Hintergrundfoto von Andrii Podilnyk auf Unsplash




Übersetzung

Übersetzung

(Englisch, Französisch, Italienisch)



Englisch
In rivers, the water that you touch is the last of what has passed and the first of that which comes; so with present time.

Französisch
L'eau que vous touchez dans les rivières est la dernière qui s'en va et la première qui arrive. Ainsi va le temps présent.

Italienisch
L'acqua che tocchi de' fiumi è l'ultima di quella che andò e la prima di quella che viene. Cosí il tempo presente.




Siehe auch 

Siehe auch...



Wasser ist die treibende Kraft der Natur.

Man kann nicht zweimal in denselben Fluss steigen.

Unsere Taten, unsere Gefühle, unsere Gedanken und unsere Empfindungen kommen aus sich heraus, so wie der Regen fällt und wie das Wasser durch ein Tal fließt.

Eigentlich kann man gar nicht sagen: Es gibt drei Zeiten, die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, genau würde man vielleicht sagen müssen: Es gibt drei Zeiten, eine Gegenwart in Hinsicht auf die Gegenwart, eine Gegenwart in Hinsicht auf die Vergangenheit und eine Gegenwart in Hinsicht auf die Zukunft.

Das Bewusstsein ist ein Bindeglied zwischen dem, was war und dem, was sein wird; eine Brücke zwischen der Vergangenheit und der Zukunft.

Gleich mit jedem Regengusse
Ändert sich dein holdes Tal,
Ach, und in demselben Flusse
Schwimmst du nicht zum Zweitenmal.





Zitate zum Thema: Zeit


Zitate

Zitate zum Thema: Zeit


Die Wahrheit ist die Tochter der Zeit, nicht der Autorität.





Die Zeit ist eine große Meisterin, sie ordnet viele Dinge.





Die Zeit, die du für deine Rose verloren hast, sie macht deine Rose so wichtig.





Diejenigen, die ihre Zeit schlecht nutzen, beschweren sich als Erste über deren Kürze.





Was ist also die Zeit? Wenn mich niemand darüber fragt, so weiß ich es; wenn ich es aber jemandem auf seine Frage erklären möchte, so weiß ich es nicht.





Man braucht lange, um jung zu werden.











Zitate zum Thema: Gegenwart


Zitate

Zitate zum Thema: Gegenwart


Sorge nicht für die Zukunft! Wirst du sie ja doch, wenn es sein soll, einmal erreichen, mit derselben Vernunft ausgerüstet, die dir jetzt in der Gegenwart Dienste leistet.





Genieß die gegenwärtigen Freuden so, dass du den zukünftigen nicht schadest.
Seneca  





Die Unterscheidung zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft ist nur eine besonders hartnäckige Illusion.





Das Geheimnis der Gesundheit für Körper und Geist ist nicht zu trauern für die Vergangenheit, noch über die Zukunft sorgen, sondern klug und ernsthaft der Gegenwart zu leben.





Die Kinder kennen weder Vergangenheit, noch Zukunft, und – was uns Erwachsenen kaum passieren kann – sie genießen die Gegenwart.





Die Philosophie triumphiert leicht über vergangene und zukünftige Übel; aber die gegenwärtigen Übel triumphieren über die Philosophie.











Zitate zum Thema: Wasser


Zitate

Zitate zum Thema: Wasser


Schlammiges Wasser klärt man am besten, indem man es in Ruhe lässt.





Die Welt ist im Wandel. Ich spüre es im Wasser. Ich spüre es in der Erde. Ich rieche es in der Luft.





Sie trüben Alle ihr Gewässer, dass es tief scheine.





Feuer, Luft, Wasser, Erde sind im Menschen, aus ihnen besteht er. Vom Feuer hat er die Wärme, Atem von der Luft, vom Wasser Blut und von der Erde das Fleisch; in gleicher Weise auch vom Feuer die Sehkraft, von der Luft das Gehör, vom Wasser die Bewegung, von der Erde das Aufrechtgehen.





Von den guten Werken wird die Seele wie von einem Königsmantel umhüllt, von den schlechten aber verdunkelt, wie auch die Erde von Wassern durchströmt wird.





Auf der Welt gibt es nichts, was weicher und dünner ist, als Wasser. Doch um Hartes und Starres zu bezwingen, kommt nichts diesem gleich.
Laozi  







Zitate

Leonardo da Vinci hat auch gesagt...


Wer wenig denkt, der irrt viel.





Kritisiere einen Freund heimlich und lobe ihn öffentlich.





All unser Wissen hat seinen Ursprung in unserer Wahrnehmung.





Wie ein gut verbrachter Tag einen glücklichen Schlaf beschert, so beschert ein gut verbrachtes Leben einen glücklichen Tod.





Wer geradeaus geht, fällt selten.





Wissen ist das Kind der Erfahrung.












info   Ein Zitat ist ein Text, welcher aus seinem Zusammenhang gerissen wurde. Um das Zitat besser zu lesen und zu verstehen, ist es daher notwendig, es in das Werk und die Gedanken des Autors, sowie in ihren historischen, geographischen oder philosophischen Zusammenhang einzuordnen. Ein Zitat drückt die Ansichten des Autors aus und spiegelt nicht die Meinung von Buboquote.com wider.


info   Bildangabe:  Titel, Autor, Lizenz und Quelle der Originaldatei auf Wikipedia. Modifikationen: Es wurden Änderungen an dem Originalbild vorgenommen (Zuschneiden, Größenänderung, Umbenennung und Farbwechsel).



logo

 Abonnieren Sie die 'Zitat des Tages' Email

Lassen Sie sich inspirieren mit dem Zitat des Tages von Buboquote. Melden Sie sich an und erhalten Sie täglich ein Zitat per email. Es ist Kostenlos, spam-frei und Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Abonnieren Sie die 'Zitat des Tages' Email