Home
logo
Englisch Deutsch Französisch
Sprache
Marie von Ebner-Eschenbach

Zitat von Marie von Ebner-Eschenbach - Wir verlangen sehr oft nur deshalb...


Biografie - Marie von Ebner-Eschenbach:

Mährisch-österreichische Schriftstellerin.
Geboren: 1830 - gestorben: 1916
Zeitspanne:
20. Jahrhundert
19. Jahrhundert
Geburtsort: Tschechische Republik
Tschechische Republik

Wir verlangen sehr oft nur deshalb Tugenden von anderen, damit unsere eigenen Fehler sich bequemer breitmachen können.




Übersetzung

Übersetzung

(Französisch)



Französisch
Bien souvent, nous n'exigeons d'autrui des qualités qu'afin de permettre à nos défauts de s'étaler plus à leur aise.




Siehe auch 

Siehe auch...



Wenn wir selbst keine Fehler hätten, würden wir sie nicht mit so großem Vergnügen an anderen entdecken.

Es ist leichter für andere weise zu sein, als für sich selbst.




Zitate zum Thema: Tugend


Zitate

Zitate zum Thema: Tugend


Die stärkste, großzügigste und erhabenste aller Tugenden ist die Tapferkeit.
facebook twitter linkedin



Zitat ansehen

Die Glückseligkeit ist nicht der Lohn der Tugend, sondern die Tugend selbst.
facebook twitter linkedin



Zitat ansehen

Empfehlt Euren Kindern Tugend: sie nur allein kann glücklich machen, nicht Geld; ich spreche aus Erfahrung.
facebook twitter linkedin



Zitat ansehen

Die Tugenden verlieren sich im Eigennutz, wie die Flüsse sich im Meer verlieren.
facebook twitter linkedin



Zitat ansehen

Demut ist keine Tugend, das heißt, sie entspringt nicht der Vernunft.
facebook twitter linkedin



Zitat ansehen

Es gibt kein Glück ohne Mut, noch Tugend ohne Kampf.
facebook twitter linkedin



Zitat ansehen







Zitate zum Thema: Die anderen


Zitate

Zitate zum Thema: Die anderen


Um glücklich zu sein, darf man das Glück des anderen nicht aus den Augen verlieren.
facebook twitter linkedin



Zitat ansehen

Alles was uns an anderen stört, kann uns helfen, uns selbst besser zu verstehen.
facebook twitter linkedin



Zitat ansehen

Artikel 4 – Die Freiheit besteht darin, alles tun zu dürfen, was einem anderen nicht schadet: Die Ausübung der natürlichen Rechte eines jeden Menschen hat also nur die Grenzen, die den anderen Mitgliedern der Gesellschaft den Genuss ebendieser Rechte sichern. Diese Grenzen können nur durch das Gesetz bestimmt werden.
facebook twitter linkedin



Zitat ansehen

Hätten wir keinen Stolz, so beklagten wir uns nicht über den Stolz anderen.
facebook twitter linkedin



Zitat ansehen

Auch die Gegenpartei soll gehört werden.
facebook twitter linkedin



Zitat ansehen

Wer glücklich ist, wird auch andere glücklich machen.
facebook twitter linkedin



Zitat ansehen







Zitate

Marie von Ebner-Eschenbach hat auch gesagt...


Haben und nicht geben ist in manchen Fällen schlimmer als stehlen.
facebook twitter linkedin




Zitat ansehen
In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung der Dankbarkeit.
facebook twitter linkedin




Zitat ansehen
Es würde viel weniger Böses auf Erden getan, wenn das Böse niemals im Namen des Guten getan werden könnte.
facebook twitter linkedin




Zitat ansehen
Ein Aphorismus ist der letzte Ring einer langen Gedankenkette.
facebook twitter linkedin




Zitat ansehen
In der Jugend lernt, im Alter versteht man.
facebook twitter linkedin




Zitat ansehen
Wie weise muß man sein, um immer gut zu sein!
facebook twitter linkedin




Zitat ansehen







info   Ein Zitat ist ein Text, welcher aus seinem Zusammenhang gerissen wurde. Um das Zitat besser zu lesen und zu verstehen, ist es daher notwendig, es in das Werk und die Gedanken des Autors, sowie in ihren historischen, geographischen oder philosophischen Zusammenhang einzuordnen. Ein Zitat drückt die Ansichten des Autors aus und spiegelt nicht die Meinung von Buboquote.com wider.



logo

 Abonnieren Sie die 'Zitat des Tages' Email

Lassen Sie sich inspirieren mit dem Zitat des Tages von Buboquote. Melden Sie sich an und erhalten Sie täglich ein Zitat per email. Es ist Kostenlos, spam-frei und Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Abonnieren Sie die 'Zitat des Tages' Email