Home
logo
Englisch Deutsch Französisch
Sprache
Ludwig Wittgenstein
Die besten Zitate, Aphorismen und Sprüche von: Ludwig Wittgenstein
Biografie : Österreichisch-britischer Philosoph.
Geboren: 1889 - gestorben: 1951
Zeitspanne:
20. Jahrhundert
19. Jahrhundert
Geburtsort: Österreich
Österreich
Alle Filter löschen

Ludwig Wittgenstein - Zitate




Die Philosophie ist ein Kampf gegen die Verhexung unseres Verstandes durch die Mittel unserer Sprache.
Ludwig Wittgenstein - Philosophische Untersuchungen - 



Die Philosophie ist ein Kampf gegen die Verhexung unseres Verstandes durch die Mittel unserer Sprache.




Die Welt des Glücklichen ist eine andere als die des Unglücklichen.
Ludwig Wittgenstein - Tractatus Logico-philosophicus - 






Was sich überhaupt sagen lässt, lässt sich klar sagen; und wovon man nicht reden kann, darüber muss man schweigen.
Ludwig Wittgenstein - Tractatus Logico-philosophicus - 



Was sich überhaupt sagen lässt, lässt sich klar sagen; und wovon man nicht reden kann, darüber muss man schweigen.




Die Bedeutung eines Wortes ist sein Gebrauch in der Sprache.
Ludwig Wittgenstein - Philosophische Untersuchungen - 






Ethik und Ästhetik sind Eins.
Ludwig Wittgenstein - Tractatus Logico-philosophicus - 






Der Zweck der Philosophie ist die logische Klärung der Gedanken. Die Philosophie ist keine Lehre, sondern eine Tätigkeit.
Ludwig Wittgenstein - Tractatus Logico-philosophicus - 






Frieden in den Gedanken. Das ist das ersehnte Ziel dessen, der philosophiert.
Ludwig Wittgenstein - 






In der Philosophie liegt die Schwierigkeit darin, nicht mehr zu sagen, als was wir wissen.
Ludwig Wittgenstein - 






Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.
Ludwig Wittgenstein - Tractatus Logico-philosophicus - 



Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.




Es ist klar, daß sich die Ethik nicht aussprechen läßt. Die Ethik ist transzendental.
Ludwig Wittgenstein - Tractatus Logico-philosophicus - 






Die Tragödie besteht darin, daß sich der Baum nicht biegt, sondern bricht.
Ludwig Wittgenstein - 






In unserer Sprache ist eine ganze Mythologie niedergelegt.
Ludwig Wittgenstein - 






Die Welt und das Leben sind Eins.
Ludwig Wittgenstein - Tractatus Logico-philosophicus - 






Der Tod ist kein Ereignis des Lebens. Den Tod erlebt man nicht. Wenn man unter Ewigkeit nicht unendliche Zeitdauer, sondern Unzeitlichkeit versteht, dann lebt der ewig, der in der Gegenwart lebt.
Ludwig Wittgenstein - Tractatus Logico-philosophicus - 






Der menschliche Körper ist das beste Bild der menschlichen Seele.
Ludwig Wittgenstein - 






Was ist dein Ziel in der Philosophie? Der Fliege den Ausweg aus dem Fliegenglas zeigen.
Ludwig Wittgenstein - Philosophische Untersuchungen - 



Was ist dein Ziel in der Philosophie? Der Fliege den Ausweg aus dem Fliegenglas zeigen.

Bildangabe  © Hans Jürgen Heringer





Die Lösung des Problems, das Du im Leben siehst, ist eine Art zu leben, die das Problemhafte zum Verschwinden bringt.
Ludwig Wittgenstein - 






Die Umgangssprache ist ein Teil des menschlichen Organismus und nicht weniger kompliziert als dieser.
Ludwig Wittgenstein - 






Die Idee sitzt gleichsam als Brille auf unsrer Nase, und was wir ansehen, sehen wir durch sie. Wir kommen gar nicht auf den Gedanken, sie abzunehmen.
Ludwig Wittgenstein - Philosophische Untersuchungen - 






Unsere Sprache kann man ansehen als eine alte Stadt: Ein Gewinkel von Gässchen und Plätzen, alten und neuen Häusern, und Häusern mit Zubauten aus verschiedenen Zeiten; und dies umgeben von einer Menge neuer Vororte mit geraden und regelmäßigen Straßen und mit einförmigen Häusern.
Ludwig Wittgenstein - Philosophische Untersuchungen - 






Die Welt ist alles, was der Fall ist.
Ludwig Wittgenstein - Tractatus Logico-philosophicus - 






Das Wissen gründet sich am Schluß auf Anerkennung.
Ludwig Wittgenstein - 






Wenn ein Löwe sprechen könnte, wir könnten ihn nicht verstehen.
Ludwig Wittgenstein - Tagebücher - 



Wenn ein Löwe sprechen könnte, wir könnten ihn nicht verstehen.

Bildangabe  © Hans Jürgen Heringer





Philosophen sollten sich folgendermaßen begrüßen: „Nimm Dir Zeit!“
Ludwig Wittgenstein - 



Philosophen sollten sich folgendermaßen begrüßen: „Nimm Dir Zeit!“

Bildangabe  © Hans Jürgen Heringer





Ohne etwas Mut kann man nicht einmal eine vernünftige Bemerkung über sich selbst schreiben.
Ludwig Wittgenstein - Tagebücher 30er Jahre






Unsere größten Dummheiten können sehr weise sein.
Ludwig Wittgenstein - 






Du darfst nicht immer Briefe erwarten, die nicht kommen.
Ludwig Wittgenstein






Philosophie dürfte man eigentlich nur dichten.
Ludwig Wittgenstein






Die Philosophie begrenzt das bestreitbare Gebiet der Naturwissenschaft.
Ludwig Wittgenstein - Tractatus Logico-philosophicus






Die meisten Sätze und Fragen, welche über philosophische Dinge geschrieben worden sind, sind nicht falsch, sondern unsinnig. Wir können daher Fragen dieser Art überhaupt nicht beantworten, sondern nur ihre Unsinnigkeit feststellen. Die meisten Fragen und Sätze der Philosophen beruhen darauf, dass wir unsere Sprachlogik nicht verstehen.
Ludwig Wittgenstein - Tractatus Logico-philosophicus










Tag
Filtern nach Tag



Quelle
Filtern nach Quellen



Einige Zitate von Ludwig Wittgenstein auf englisch oder auf französisch sind verfügbar.

Klicken Sie auf das Übersetzung-Symbol.